✰•*¨*•.¸¸☾¸¸.•*¨*•✰✰•*¨*•.¸¸☾¸¸.•*¨*•✰✰•*¨*•.¸¸☾¸¸.•*¨*

 

 

 

Humor & Lachen

 

 

✰•*¨*•.¸¸☾¸¸.•*¨*•✰✰•*¨*•.¸¸☾¸¸.•*¨*•✰✰•*¨*•.¸¸☾¸¸.•*¨*

Humor & Lachen ☆ Teenager im Haus

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸ღ Schön war die Zeit 😁

Woran man erkennt, dass ein Teenager im Haus ist:

1. Du merkst gar nicht, dass sie im gleichen Haus leben, bis das Wlan ausfällt.
2. Die Feuchtigkeitscreme und Papiertaschentücher verschwinden wie von Zauberhand. An Jedem Einzelnen Abend.
3. Du brauchst einen Schutzanzug, um ihr Schlafzimmer zu betreten.
4. Du stellst fest, dass der Schlafmangel in der Zeit mit dem Neugeborenen ein Spaziergang war.
5. Dir wird das Gefühl gegeben, ein Verbrechen begangen zu haben, nur weil du eine ganz normale Frage gestellt hast.
6. Du hast das Wort "Ehrlich!" so oft gehört, dass du es ehrlich nicht mehr hören kannst.
7. Du brauchst Google nicht mehr, weil du einen Teenager hast, der alles weiß.
8. "Weiß nicht" ist die Standardantwort auf die meisten deiner Fragen.
9. Du schlägst vor, dass sie sich mit ihren Freunden treffen, und sie starren weiter auf ihren Bildschirm und nuscheln "Mache ich gerade".
10. Ständig ist das Bad besetzt. Es gab mal eine Zeit, da musstest du sie zum Duschen zwingen, jetzt duschen sie morgens und abends. Immerhin sind sie jetzt sauber. Im Gegensatz zu ihren Zimmern.
11. Ihnen ist dauernd langweilig. Nicht langweilig genug, um die Spülmaschine auszuräumen oder ihr Zimmer aufzuräumen, aber langweilig genug, um rumzunörgeln wie langweilig ihnen ist.
12. Der Kühlschrank ist immer leer. Auch wenn man gerade erst eingekauft hat. Sie haben ständig Hunger und fressen dir die Haare vom Kopf.
13. Es kann überraschend passieren, dass der halbe Sportverein zum Abendessen kommt.
14. Du musst damit klarkommen, dass du alles, was du sagst, wiederholen musst.
15. Alle Gläser und Teelöffel verschwinden. Für immer.
16. Du würgst dich täglich durch Wolken schlimmster Parfummischungen.
17. Du erwischst dich dabei, Songs einer schrecklichen Band mitzusingen. Und es stört dich nicht mehr.
18. Wenn sie sich ein Brot gemacht haben, zeigt dir die Küche anschließend genau, was sie dazu alles benutzt haben.
19. Plötzlich ergibt dieser Satz einen Sinn: "Babys sind zum Auffressen süß." Wenn sie Teenager sind, wünschst du dir, du hättest es getan.
20. Du fängst an, sie mit Tricks aus dem Haus zu locken. Neue Klamotten, neue Sneaker, was auch immer.
21. Grunzen ersetzt Worte.
22. Du kriegst sie nachts nicht ins Bett und morgens nicht raus.
23. Textnachrichten machen den wesentlichen Teil eurer Kommunikation aus.
24. Mittagessen ist das neue Frühstück. Wenn du deinen Teenager am Wochenende vormittags siehst, ruf beim Vatikan an und melde ein Wunder

Humor & Lachen ☆ Gesundes Essen- leicht gemacht

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸ღ Sachen gibt es, die gibt es garnicht.

 

Vorhin in der Facebookgruppe „Gesundes Essen- leicht gemacht“:

 

Winnie wurde der Gruppe hinzugefügt

 

Winnie: Hallo in die Gruppe, vielen Dank für die Aufnahme! Ich glaube, ich könnte ein wenig Nachhilfe beim gesunden Essen gebrauchen. Momentan esse ich, was mir schmeckt und soviel, bis ich satt bin.

Jenny: Ach du lieber Gott ….

Thorsten: Hallo Winnie! Schön, dass du da bist! Das hört sich so an, als ob du wirklich ein paar Tipps gebrauchen könntest!

Verena: Salzt du dein Essen?

Winnie: Wie meinst du das?

Verena: Na, ob du Salz verwendest!

Winnie: Ja klar!

Jenny: Ach du lieber Gott….

Verena: Du weißt aber schon, dass Salz Gift für unseren Körper ist? Als erstes würde ich dir empfehlen, sofort auf jegliches Salz in deiner Nahrung zu verzichten.

Winnie: Ja, aber das schmeckt doch dann grauenhaft!

Verena: Nein, der Körper gewöhnt sich daran. Du musst nur durchhalten und konsequent sein, dann wandelt sich dein Geschmacksempfinden in gut einem Jahr um. Ich bin ein neuer Mensch, seit ich auf Salz verzichte.

Winnie: Ah ok… und wie machst du das, wenn du auswärts isst?

Verena: Wie meinst du das?

Winnie: Na, im Restaurant oder Pommesbude!

Carmen: Pommesbude??????

Thorsten: Ich hoffe, das war ein Scherz !!!!!

Kec-Man: Du willst doch nicht sagen, du gehst an die Pommesbude?

Jenny: Ach du lieber Gott….

Winnie: Ähm, ja ab und zu gehe ich ganz gerne Pommes und so essen. Nicht so häufig, aber wenn ich mal Heißhunger drauf habe!

Jack the Crack: Also Heißhunger ist eine reine Willensschwäche. Du musst dich mental so stark machen, dass du deinen Körper in jeder Situation dominierst! Treibst du Sport?

Winnie: Ja, sehr gerne sogar. Ich gehe laufen, spiele Tennis und fahre immer mit dem Fahrrad zur Arbeit.

Jack the Crack: Das ist alles kein Sport! Ich schicke dir mal einen Link zu unserem Boot Camp. Da machen wir aus Memmen Männer. Und du wirst sehen, je dicker deine Muskeln werden, umso stärker wird auch dein Wille!

Winnie: Ja, danke für den Tipp, Jack! Werde ich gerne einmal ausprobieren.

Kec-Man: Wieviel Gramm Eiweiß isst du am Tag?

Winnie: Das weiß ich nicht.

Kec-Man: Wie bitte? Wiegst du dein Essen denn nicht ab?

Winnie: Nein, warum?

Jenny: Ach, du lieber Gott….

Kec-Man: Wie behältst du denn dann den Überblick über dein Nährstoffverhältnis und deinen Grundumsatz?

Winnie: Was ist denn mein Grundumsatz?

Thorsten: Ich glaube, wir müssen bei Winnie ganz von vorne anfangen, Leute!

Carmen: Also Eiweiß ist ja nun auch nicht so ganz unbedenklich!

Kec-Man: Was sollte denn an Eiweiß ungesund sein?

Carmen: Zuviel davon zum Beispiel!

Kec-Man: Quatsch !!!

Carmen: Kein Quatsch!

Carsten: Auf jeden Fall keine Kohlehydrate! Also kein Brot, keine Nudeln, Kartoffeln, kein Mehl und kein süßes Obst!

Winnie: Das darf ich alles nicht essen?

Carsten: Auf keinen Fall. Weißt du was Kohlehydrate mit deinem Körper anstellen?

Winnie: Und was darf ich essen?

Kec-Man: Fleisch auf jeden Fall, weil da viel gesundes Eiweiß drin ist.

Veganella: Ich fasse es ja nicht! Das ist ja die größte Lüge überhaupt. Typisch für diese beschissene Gesellschaft!

Kec-Man: Was hast du denn für ein Problem???? Und was ist eine Lüge?

Veganella: Also, ich habe ein großes Problem mit solchen Mördern wie dir und dass du auch noch zum Tiermord aufrufst. Und die größte Lüge überhaupt ist, Fleisch und gesund in einem Satz zu nennen!

Carmen: Rotes Fleisch ist wirklich ungesund. Ich esse nur Pute!

Carsten: Geflügel ist dioxinbelastet, genau wie Eier. Sehr bedenklich! Da ist Rindfleisch vom Metzger deines Vertrauens schon die bessere Wahl!

Carmen: Nein, rotes Fleisch ist krebserregend!

Verena: Nur, wenn du es salzt!

Carmen: Quatsch, immer! Ich schicke dir mal einen Link!

Verena: Am besten isst du Fisch, Winnie. Natürlich ungesalzen.

Carsten: Fisch ist hochgradig schadstoffbelastet!!! Fische nehmen die hohen Giftstoffe im Meer auf und geben sie an den Menschen weiter.

Veganella: Ja klar, fischt doch die Meere weiter leer! Gut, dass dann eure Kinder später gar nicht mehr wissen, wie Fische aussehen!

Carsten: Ich habe doch gesagt, dass man keine Fische essen soll.

Veganella: Dich habe ich doch auch gar nicht gemeint!

Winnie: Und was ist jetzt erlaubt?

Tolli: Wasser!

Winnie: Nur Wasser???

Tolli: Wasser ist unglaublich wichtig für deinen Körper. Ich trinke jeden Tag vier Liter Wasser.

Winnie: Und was isst du?

Carmen: Beim Wasser darauf achten, dass es ohne Kohlensäure ist.

Winnie: Ihhhhh….

Jack the Crack: Denke an deine Willensstärke. Ihhhh gibt es nicht, Ihhh ist schwach!!! Du hast dich übrigens noch gar nicht angemeldet zum Camp.

Winnie: Ja, äh, ich habe es mir noch nicht durchgelesen. Mache ich noch….

Mandy: Ich bin ja der Meinung, dass es nicht darauf ankommt, WAS du isst, sondern WANN! Ich esse nur morgens um 5.30 Uhr und dann nochmal um viertel nach drei am Nachmittag. Ansonsten nehme ich nichts zu mir. Und seitdem bin ich ein völlig neuer Mensch.

Winnie: So früh morgens schlafe ich noch, und am Nachmittag muss ich arbeiten. Ich habe um 10 Uhr Frühstückspause und um 13 Uhr Mittagspause. Und dann esse ich abends so gegen 19-20 Uhr, wenn ich wieder daheim bin.

Jenny: Ach du lieber Gott…

Mandy: Das ist ja unverantwortlich!!! Du musst unbedingt deine Essenszeiten ändern.

Winnie: Ja, wie gesagt, das geht ja aufgrund meines Jobs nicht!

Mandy: Ja, dann musst du dir einen anderen Job suchen. Gesundheit geht IMMER vor!

Winnie: Aber ich mag meinen Job!

Mandy: Deine Entscheidung…tzzzz!

Kec-Man: Du hast aber auch nicht wirklich Ahnung, Mandy! So wie du dich ernährst ist es total ungesund. Du brauchst 5 kleine Mahlzeiten am Tag.

Mandy: Ich weiß nicht, wo du dein Halbwissen her hast, aber das ist ja mal total falsch.

Kec-Man: Glaub ich aber nicht…

Mandy: Glaube ich für dich mit, denn ich habe schließlich eine zweiwöchige Ausbildung zur Ernährungsheilpraktikerin gemacht. Ich weiß sehr wohl, wovon ich spreche.

Kec-Man: Ernährungsheilpraktikerin, ich lach mich tot…

Mandy: Iss du nur 5mal am Tag, dann bist du eh bald tot.

Thorsten: Freunde, das bringt doch den Winnie jetzt nicht weiter. Also, iss viel Eiweiß und noch mehr Gemüse.

Verena: Aber nur ungesalzen!!!

Carsten: Also Gemüse…ich weiß ja nicht! Das sind ja pure Pestizide !!!

Veganella: Ich habe mal ein tolles Rezept für einen Kichererbsenauflauf verlinkt, Winnie. Darin ist alles enthalten, was dein Körper braucht und es schmeckt auch noch.

Kec-Man: Wenn das schmeckt, nenn mich Horst !!!

Veganella: Horst !!!!

Winnie: Also wie jetzt…kein Fleisch, kein Fisch, kein Gemüse, keine Kohlehydrate, keine Eier…

Verena: Kein Salz !!!!

Winnie: Ok, kein Salz! Aber was bleibt denn dann noch?

Tolli: Wasser! Habe ich doch schon gesagt. Wasser ist das Lebenselixier für deinen Körper!

Carsten: Mineralwasser ist mit mehr Kolibakterien belastet als eine öffentliche Toilette. Tolles Lebenselixier!

Tolli: Ich verwende ja auch ausschließlich selbstgefiltertes Regenwasser.

Carsten: Und du denkst bei den Schadstoffen in der Luft ist das dann besser???

Veganella: Ja sooooo typisch. Wenn es um EURE Luft geht, dann habt ihr Angst und tut was. Aber wenn es um arme Tiere geht, das ist euch scheißegal.

Kec-Man: Boah, kann einer diese Körnertante mal entfernen, die nervt …

Tolli: Mein Wasser ist nicht schadstoffbelastet. Ich lege Bergkristalle in die Regentonne!

Verena: Hab mir das Rezept mal durchgelesen. Da ist ja viel zu viel Salz drin.

Veganella: Ja wenn du mal auf Schlachttiere so achten würdest, wie auf dein scheiß Salz….

Verena: Es ist nicht MEIN Salz, ich hasse Salz, du dusselige Kuh!

 

-Winnie hat die Gruppe verlassen -

 

(gelesen, gelacht, kopiert)

Humor & Lachen ☆ Sowas kommt von sowas!

8.00h: Mir ist langweilig.

Ich poste in einem Hundeforum die Frage "Ist Pedigree oder Frolic das bessere Futter für meinen Hund?"

8.05h: 47 Antworten. Man beschimpft mich wechselweise als Geizhalz, Idiot oder Tierquäler

 

8.10h: 37 VEGAN lebende BARFER und 53 Verfechter von Trockenfutter streiten sich in 246 Antworten um die einzig wahre Wahrheit der Hundeernährung.

 

8.15h: Die 37 vegan lebenden Barfer und 53 Verfechter von Trockenfutter haben sich darauf verständigt den Tierschutz und das Veterinäramt zu verständigen. Man soll mir den Hund wegnehmen.

 

8.30h: Ich spiele mit meinem Hund auf dem Balkon. Alle Hundebesitzer in den umliegenden Häusern und Balkonen grüßen mich plötzlich nicht mehr.

 

10.00h: Vor meiner Haustür steht ein völlig erschöpfter Paketbote. Er überreicht mir ein 25 kg schweres "Starterpaket" von Frolic.

 

10.01h: 5 millitante Barfer erscheinen, schlagen den Paketboten zu Boden und versuchen so die Zustellung in letzter Sekunde zu verhindern.

 

10.05h: 25kg Pedigree-Produkte fliegen durch die Gegend, 100 Dosen Nassfutter rollen über die Straße und blockieren den Verkehr

 

10.10h: Ein zweiter Paketbote versucht ein 10kg Probepaket Wildkind zuzustellen.

 

10.11h: Die 5 Barfer haben ihn kastriert. 10kg Wildkind liegen in meinem Vorgarten.

 

10.15h: 59 Krähen und 17 Elstern sind in meinem Vorgarten gelandet. Hitchcocks Vögel ist ein Scheißdreck dagegen! Sie stürzen sich auf das Trockenfuter.

 

10.20h: Mein Hund kaut am Ohr von Paketbote 1, der langsam wieder zu sich kommt und stöhnt. Jetzt versucht der Krähen zu fangen.

 

10.30h: Die Polizei kommt.

 

10.31h: Die rabiaten Barfer flüchten

 

10.35h: Ich habe mich mit den Ordnungshütern geeinigt. Wenn ich das Dosenfutter dem Tierheim spende und die Straße reinige, komme ich mit einer Bewährungsstrafe davon.

 

10.45h: Die Krähen und Elstern haben das ganze Trockenfutter gefressen.

 

10.50h: 2 Krankenwagen holen die verletzten Paketboten ab.

 

10.52h: Mein Hund hat schwarze Federn in der Schnauze

 

10.55h: Da meinem Hund die Frischkost so gut schmeckt und ihm die rohen Krähen gut bekommen, beschließe ich, ab morgen zu barfen

 

11:00h: Ich sitze auf meinem Sofa, trinke einen Kaffee und mir ist langweilig... .

 

12:00h: Und weil mir immer noch langweilig ist, schreibe ich im veganen Elternforum,

dass man sein Baby statt mit Nivea lieber mit einer Speckseite abreibe,

weil die Haut dann schöner glänzt...

Humor & Lachen ☆ Herzlichen Dank!

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸ღ An dieser Stelle möchte ich mich recht herzlich bei all denen bedanken, die mir ständig diese beknackten Kettenmails zuschicken!

 

Demnach müsste ich schon 5000 mal neu verliebt, 2988 mal unglücklich, 2489 mal reich und 1706 mal tot sein!


Ferner hätte ich bislang 500.000,- € für kostenpflichtiges Facebook zahlen sollen, 3099 mal hätte ein neuer Super-Virus meine Festplatte explodieren lassen müssen und alles nur deshalb, weil ich diese Nachrichten "NICHT" an fünfzehn weitere Leute geschickt habe! Dadurch komme ich jetzt ganz bestimmt in die Hölle und mein Seelenheil ist nun auch endgültig dahin!


Und jetzt schickt diese Nachricht an zwanzig Leute und ihr bekommt kostenlos ein Leberwurstbrot ! Geht dann mit diesem Leberwurstbrot auf die Straße, klebt es Euch auf die Stirn und schreit ganz laut:" Ich bin ein hirnloser Vollpfosten, weil ich an diesen Müll von " Kettenmails" glaube !


Ich schwöre, wenn Ihr diese Nachricht nicht befolgt und sie anschließend nicht binnen zehn Sekunden an 7598 Leute weiterschickt, kommt morgen um 18:30 Uhr ein Dinosaurier und klatscht Euch so dermaßen eine, dass nicht mal "Google" Euch anschließend wieder findet... .

Humor & Lachen ☆ So könnte es gehen... .

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸ღ 
Neulich in Berlin…



Beim Abendessen berichten die Kinder stolz, dass sie zusammen mit ihren Lehrern an der Aktion „Schule schwänzen für das Klima“ teilgenommen haben, zur Demo vor das Kanzleramt gezogen sind und dies nun jede Woche tun wollen.

Auf die Frage der Eltern, was das bringen soll, antworteten sie: „Wir wollen, dass Eure Generation uns eine lebenswerte Welt hinterlässt. So wie Ihr mit den Ressourcen und dem Klima umgeht, kann es nicht weitergehen. Auch Euer Verhalten gegenüber der dritten Welt ist nicht akzeptabel. Bis Eure Generation umdenkt und ihr Verhalten ändert, werden wir an den Aktionen teilnehmen.“

Die Eltern überlegten die halbe Nacht, wie sie den Wünschen der Kinder entgegenkommen könnten.
Am Frühstückstisch verkündete die Mutter:

„Ihr habt Recht, es kann so nicht weitergehen, wir verschwenden Ressourcen, verpesten die Luft und beuten die dritte Welt aus. Wir haben beschlossen, das zu ändern. Dazu haben wir uns folgende Maßnahmen überlegt:

1. wir verkaufen die beiden Dieselautos, auch wenn wir sie wohl wegen der aktuell drohenden Dieselfahrverbote weit unter Wert verkaufen müssen. Dann kann ich Euch aber nicht mehr überallhin fahren. Jeder bekommt eine Monatskarte für die S-Bahn und wir bringen die alten Fahrräder in Ordnung. Dann könnt Ihr zur Schule, zum Sport und zu Euren Freunden mit dem Fahrrad fahren…
2. wir verkaufen das Motorboot, an unserem Platz am Bootssteg wird zukünftig ein Ruderboot liegen…
3. alle Geräte, die schädliche Funkwellen aussenden, werden abgeschafft, es gibt dann in unserer Familie keine Handys, Tablets und Schnurlostelefone mehr, im Flur wird ein schnurgebundenes Telefon stehen und wer telefonieren will, steht dabei eben im Flur. Ging ja früher bei uns auch…

4. auch die Notebooks werden abgeschafft, es gibt kein WLAN mehr, im Wohnzimmer wird ein Desktop-PC stehen, um für die Schulaufgaben das Internet nutzen zu können, da müsst Ihr Euch eben abwechseln…

5. die Kinderzimmer werden wie das Schlafzimmer nur noch auf Frostschutzstufe beheizt, um Energie zu sparen, wer es warm haben will, kann ja im Wohnzimmer sitzen…

6. daher können wir auch die Fernseher in den Kinderzimmern abschaffen, um Strom zu sparen. Früher, als wir so alt waren wie Ihr jetzt, hat auch die ganze Familie zusammen im Wohnzimmer ferngesehen… .

7. auf Flugreisen wird komplett verzichtet, im Urlaub geht es mit der Bahn in den Thüringer Wald oder an die Ostsee, an Wochenenden machen wir eine Radtour oder rudern auf dem See…

8. um nicht die Kinderarbeit in der dritten Welt zu unterstützen, kaufen wir Klamotten nicht mehr bei C&A, KIK, H&M, Primark, Esprit usw., sondern im Secondhandshop oder nähen sie selbst. Omas fußbetriebene Nähmaschine steht ja noch im Keller…
10. auf Plastik- und Einwegverpackungen wird komplett verzichtet, Getränke werden nur noch in Glaspfandflaschen und von örtlichen Herstellern gekauft, jeder kann natürlich auch Wasser aus der Leitung trinken…

11. McDonalds, Pizzalieferungen usw. wird es nicht mehr geben, gekocht wird selbst…
12. die Lebensmittel dafür kaufen wir nur noch Bio auf dem Wochenmarkt, um nicht die Massentierhaltung zu unterstützen, Ihr Kinder werdet uns abwechselnd dahin begleiten, um zu helfen, die Einkäufe nach Hause zu tragen.

13. die Kosten für die Monatskarten und die teuren Bio-Einkäufe auf dem Markt werden wir eine Zeitlang aus dem Verkauf der Autos decken können und durch die Energieeinsparung, wenn dieses Geld aber nicht mehr reicht, werdet Ihr auf einen Teil Eures Taschengeldes verzichten müssen…

Das ist unser Beitrag, um Euch eine bessere Welt zu hinterlassen, wir haben verstanden, dass es so nicht weitergehen kann. Wann wir mit unserem Maßnahmeplan beginnen, könnt Ihr entscheiden!" 

Humor & Lachen ☆ Ich bin so traurig :D

27.Januar 2019

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸ღ Ich bin so traurig ... .


Ich habe jetzt ein halbes Jahr mit ihm geschrieben.....gefühlvoll, ehrlich, berührend und auch... .ja ich gebs zu, manchmal auch sehr intim. Von jetzt auf gleich schreibt er einfach nicht mehr. Ich weiß nicht, warum?


Da finde ich endlich nach langem Suchen den Einen, der mir gefällt, den nur ich liebe, der mir alleine gehört, mit dem man wirklich gut schreiben kann und jetzt das. Und nun frage ich mich letztendlich... .

 

Was soll ich tun?

 

Soll ich eine neue Mine oder einen komplett neuen Kugelschreiber kaufen ?

Humor & Lachen ☆ Mein Beschützer der Zaun!

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸ღDiesen Text schrieb eine Versicherungsnehmerin an ihre Versicherung.

 

Sie wurde aufgefordert, zu erklären, wie es dazu kommen konnte, dass ein Sturmschaden an ihrem Gartenzaun entstanden ist... .

 

(Der Text sorgte bei der Versicherung für große Heiterkeit).

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

 

Sie fordern eine Begründung, wie es dazu kam, dass mein Zaun von einem Sturm zerstört worden ist. Nach anfänglicher Ratlosigkeit, was man da wohl schreiben soll, ich dennoch gezwungen bin zu antworten, um meine Pflichten als anständiger Versicherungsnehmerin nachzukommen, trage ich nun ordnungsgemäß vor:

 

"Die Sonne wärmt die Luft weltweit unterschiedlich. Wo sie senkrecht auf die Erde trifft (am Äquator), wärmt sie stärker als da, wo sie schräg auftrifft (Nord- und Südpol). Und über Land wärmt sie stärker als über dem Meer. Aufgewärmte Luft dehnt sich aus, der Luftdruck wird an diesen Stellen höher (man nennt das "Hochs").

An kühleren Stellen bleibt der Luftdruck niedrig ("Tiefs"). Die Luft versucht, diese Druckunterschiede wieder auszugleichen: Sie strömt von Gebieten mit hohem Luftdruck in Gebiete mit niedrigem Luftdruck- je größer die Druckunterschiede sind, um so schneller bewegt sich die Luft. Mit 6 Km/h, nennt man das Wind. Ab 75 Km/h nennt man diese Bewegung Sturm, ab 118 Km/h Orkan.

 

So schnell ist die Luft aber nur bei extremen Druckunterschieden. Ein solcher Druckunterschied lag am Schadenstag über Deutschland vor. Zur Unglückszeit passierte schnelle Luft den Großraum Hessen, wobei sie auch durch Asterode und an meinem Haus vorbeikam. Da mein Haus der schnellen Luft im Wege stand, sollte es weggepustet werden. Das jedoch ließ mein treuer Zaun nicht zu. Um das Haus zu schützen, hat sich mein armer Zaun mit aller Kraft gegen die schnelle Luft gestemmt. Es gelang ihm zunächst, sich und das Haus erfolgreich zu verteidigen, so dass die schnelle Luft gezwungen war, den Weg durch das Nachbarhaus zu nehmen. Als das große Dach des Nachbarhauses in einem Stück vorbeigeflogen kam, was nur in sehr seltenen Fällen vorkommt, muss mein Zaun erschrocken oder zumindest kurz abgelenkt gewesen sein. Die schnelle Luft hat ihre Chance sofort genutzt und meinen treuen Zaun heimtückisch niedergedrückt. Der Held brach zusammen und starb noch am Boden liegend vor dem Haus, welches er jedoch immerhin erfolgreich beschützt hatte."

 

Das ist meiner Ansicht nach der Vorgang, so wie er sich real zugetragen hat. Es könnte jedoch auch weniger dramatisch gewesen sein und der Fall ist als ganz gewöhnlicher Sturmschaden zu behandeln, dem nichts hinzuzufügen ist, außer dass an dem Tag in Asterode - wie in ganz Deutschland - Sturm war. Sollte weiterer Vortrag notwendig sein, Zeugenaussagen begehrt oder Ihrer Ansicht nach eine Obduktion des Zaunes erforderlich sein, stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

**********

Humor & Lachen ☆ Ratlos!

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸.ღ Ich brauche mal einen Rat!

 

Es geht um Alkohol am Steuer, bzw. fahren unter Alkoholeinfluss!

 

Wir hatten gestern eine Abteilungsfeier und ich habe zum Essen so 8 oder 9 Bier (0,5 Liter) getrunken. Nach dem Nachtisch halt auch noch 5-6 Wodka .

 

Also an sich gar nicht so viel, habe aber trotzdem mein Auto am Lokal stehen lassen und bin mit dem Bus nach Hause gefahren. Auf dem Weg stand dann auch die Polizei, hat Autofahrer rausgezogen und pusten lassen. Den Bus haben sie durchgewunken. Ich bin also sicher und ohne Stress heim gekommen. Das hat mich echt überrascht, ich bin noch nie Bus gefahren.

Jetzt meine Frage.

 

Der Bus steht jetzt bei mir hinter dem Haus, hat jemand eine Idee,

wie ich den unauffällig wieder los werde?

Humor & Lachen ☆Vermisst!

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸.ღ
Ein Ehemann bei der Polizei:
Ich möchte eine Vermisstenanzeige aufgeben. Meine Frau ist gestern zum Shopping in die Stadt gefahren und nicht wieder nach Hause gekommen.
Polizeibeamter: Wir brauchen eine Personenbeschreibung. Wie groß ist Ihre Frau?
Ehemann: Weiß ich nicht. Habe nie nachgemessen...
Polizist: Schlank? Vollschlank? Korpulent?
Ehemann: Hmm - schlank, nee eher vollschlank, oder doch fast schon korpulent...? Ich weiß nicht recht!
Polizist: Augenfarbe?
Ehemann: Habe ich nie drauf geachtet...
Polizist: Haarfarbe?
Ehemann: Wechselt ständig...
Polizist: Welche Kleidung trug Ihre Frau, als Sie sie zuletzt gesehen haben?
Ehemann: Hmm, ich meine ein Kleid... Oder die Jeans und Pulli? Ich kann es beim besten Willen nicht sagen!
Polizist: Ist sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem PKW in die Stadt gefahren?
Ehemann: Mit meinem metallic schwarzen Audi A8 mit 3.0 ltr. V6 Motor, 333 PS, 8 Stufen Tiptronic Automatikgetriebe, LED Xenonlicht, 20 Zoll Alufelgen im Propeller-Design und 275er Breitreifen, Panorama Schiebedach, Navi, Alcantara Ledersitze und hat an der Fahrertür einen klitzekleinen Kratzer...
Plötzlich muss der Mann ganz bitterlich weinen.

Polizist: Machen Sie sich keine Sorgen - wir finden Ihr Auto...

Gelesen, gelacht, kopiert!

Humor & Lachen ☆ Was ist Kälte?

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸.ღWas ist Kälte! - eine Übersicht:

 

 

+10°C
Die Bewohner von Mietwohnungen im Ruhrgebiet drehen die Heizung an. Die Schleswig-Holsteiner pflanzen Blumen.

+5°C
Die Schleswig-Holsteiner nehmen ein Sonnenbad, falls die Sonne noch über den Horizont steigt.

+2°C
Italienische Autos springen nicht mehr an.

0°C
Destilliertes Wasser gefriert.

-1°C
Der Atem wird sichtbar.
Zeit, im Ruhrgebietsreisebüro, einen Mittelmeerurlaub zu planen.
Die Schleswig-Holsteiner essen vergnügt Eis oder trinken kaltes Bier.

-4°C
Die Katze will mit ins Bett.

-10°C
Zeit, einen Afrikaurlaub zu planen. Die Schleswig-Holsteiner gehen in Nord- und Ostsee schwimmen.

-12°C
Zu kalt zum Schneien.

-13°C
Amerikanische Autos springen nicht mehr an.

-18°C
Die Schleswig-Holsteiner Hausbesitzer machen den Kaminofen an.

-20°C
Der Atem wird hörbar.

-22°C
Französische Autos springen nicht mehr an. Zu kalt zum Schlittschuhlaufen.

-23°C
Politiker beginnen, die Obdachlosen zu bemitleiden.

-24°C
Russische Autos springen nicht mehr an.

-26°C
Aus dem Atem kann Baumaterial für die Schneetheke geschnitten werden.

-29°C
Die Katze will unter den Schlafanzug.

-30°C
Kein richtiges Auto springt mehr an.
Der Schleswig-Holsteiner sagt "Moin Moin!“ tritt gegen den Reifen und startet seinen Trecker.

-31°C
Zu kalt zum Küssen, die Lippen frieren zusammen. Im Schleswig-Holsteiner Hinterland beginnen die Fußballmannschaften mit dem Training für den Frühling.

-35°C
Zeit, ein zweiwöchiges heißes Bad zu planen. Die Schleswig-Holsteiner schaufeln den Schnee vom Dach.

-39°C
Quecksilber gefriert. Zu kalt zum Denken. In Schleswig-Holstein schließt man den obersten Hemdknopf.

-44°C
Die Schleswig-Holsteiner Bürokollegen überlegen, evtl. das Bürofenster zu schließen.

-45°C
Die Schleswig-Holsteiner schließen das Klofenster.

-48°C
Die Ruhrpottbewohner ziehen unter Tage.

-50°C
Die Seelöwen verlassen Grönland. Die Schleswig-Holsteiner tauschen die Fingerhandschuhe gegen Fäustlinge.

-70°C
Die Eisbären verlassen den Nordpol. Am Rande von Kiel wird ein Langlaufausflug organisiert.

-75°C
Der Weihnachtsmann verlässt den Polarkreis. Die Schleswig-Holsteiner klappen die Ohrenklappen der Mütze runter.

-120°C
Alkohol gefriert.
Folge davon:
Der Schleswig-Holsteiner ist sauer.

-268°C
Helium wird flüssig.

-270°C
Die Hölle gefriert.

-273,15°C
Absoluter Nullpunkt. Keine Bewegung der Elementarteilchen. Die Schleswig-Holsteiner geben zu: "Ja, es ist etwas kühl, gib mir noch einen Oldesloer Doppel-Korn zum Lutschen!"

 

Und jetzt kennst Du den Unterschied zwischen Schleswig-Holsteinern und Weicheiern.


Also stell dich nicht so an!

Humor & Lachen ☆ Aperol- Kuchen

 

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´(¸.´´¯`•.¸¸.ღ  
Aperol-Kuchen

 

Ein leckeres Rezept für jeden Anlass 

 

Zutaten: * 1 Tasse Wasser * 1 Tasse weißen Zucker * 1 Tasse braunen Zucker * 4 große Eier * 1 Pfund Butter * 2 Tassen getrocknete Früchte * 1 TL Salz * 1 Handvoll Nüsse * 1 Zitrone 

 

2 kleine Liter Aperol

 

Zubereitung: Koste zunächst den Aperol und überprüfe so seine Qualität. Nimm dann eine große Rührschüssel. Schalte den Mixer an und schlage in der Rührschüssel die Butter flaumig weich. Probiere nochmals vom Aperol und überzeuge Dich davon, ob er wirklich von bester Qualität ist. Gieße dazu eine Tasse randvoll und trinke diese aus. Wiederhole den Vorgang mehrmals. Füge einen Löffel Zucker hinzu. Überprüfe, ob der Aperol noch in Ordnung ist. Probiere dazu mehrmals eine Tasse voll. Breche zwei Eier aus, und zwar in die Schüssel. Hau' die schrumpeligen Früchte mit hinein. Mixe den Schalter aus. Überprüfe den Aperol auf seine Konsistenzzzzzz......

Malte den Schixer an. Wenn das blöde Obst im Trixer stecken bleibt, löse das mit Traubenschier. Jetzt schmeiß' die Zitrone in den Hixer und drücke Deine Nüsse aus. Füge eine Tasse dazu. Zucker, alles, was auch immer. Fette den Ofen ein, drehe ihn um 360 Grad. Schlag' den Mixer, bis er ausgeht. Wirf die Rührschüssel aus dem Fenster. Überprüfe den Geschmack des restlichen Aperol. Geh' ins Bett und pfeif' auf den Kuchen. Die Schuhe kannst Du anlassen... .

 


'Buon Appetito'

Humor & Lachen ☆ Patente Mütter

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´(¸.´´¯`•.¸¸.ღ 
24 Dinge, die Mütter locker schaffen!   

                
1. Aus dem Tiefschlaf hochschnellen, wenn zwei Zimmer weiter ein Filzstift auf der Tapete quietscht!

2. In zehn dünnen Härchen mindestens 20 lustige Haarsprangen unterbringen!

3. Im Bus eine diplomatische Antwort auf die Frage finden:

" Mama warum ist die Frau so dick?"

4. Kapieren, das kein Kinderkopf zu groß ist, um zwischen zwei Geländerstäben durch zu passen!

5. Beim Elternabend auf winzigen Kinderstühlen ausharren, ohne einzelnen besserwisserischen Supermamis und Superpapis an die Gurgel zu springen !

6. Nicht müde werden, zu versichern, dass Karotten groß und stark machen und Pommes klein und dick!

7. In Windeseile ein phantasievolles Kostüm zaubern!

8. Den selbst gebastelten Stifthalter aus Klorollen tapfer auf dem Büroschreibtisch platzieren!

9. Zu Tränen gerührt sein, wenn das Kind in der ersten Theatervorführung mitspielt - egal ob als Dornröschen, Frosch oder Dornenhecke!

10. In 50 verschiedenen Tonlagen " NEIN " sagen!

11. Auf Ausflügen immer ein bisschen trockenes Brot für unvermutet auftauchende Enten und Rehe dabei haben!

12. Morgens um 2 Uhr Monster aus dem Kinderzimmerschrank vertreiben!

13. Jeden Abend die Geschichte von Karies und Baktus so erzählen, als sei es das erste Mal!

14. Im überfüllten ICE ohne Scham Schlaflieder für das schreiende Baby singen - von Hamburg bis München!

15. Jeden Streit schlichten ohne dabei einen anzufangen!

16. Den ersten Liebeskummer als das annehmen, was er ist: eine Tragödie!

17. Sämtliche Wege erkennen, auf denen eine Erbse in den Körper gelangen kann!

18. Locker bleiben, wenn die Schwiegermutter mit schmalen Lippen fragt: " Meinst Du, das ist gut für´s Kind?"

19. Strafende Blicke ignorieren, wenn sich das Kind im Supermarkt kreischend auf den Boden wirft!

20. Schneller als jeder Diplom-Ingenieur den Inhalt eines Überraschungseies zusammen bauen!

21. Der Versuchung widerstehen, Benjamin Blümchen den Rüssel umzudrehen, weil sein "Töröö" schon seit Stunden durch das Auto röhrt!

22. Fest daran glauben, dass die Pubertät nur eine Phase ist!

23. Alle Tricks kennen, mit denen sich Augenringe kaschieren lassen!

24. Das Leben mit niemanden tauschen wollen!

Humor & Lachen ☆ Gedicht eines gesunden Menschen!

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´(¸.´´¯`•.¸¸.ღ  
Manchmal kann ich kaum noch gehen,     

 

doch es gibt ja Voltaren. Hab' ich Wunden an den Zeh'n, nehm' ich auch noch Bepanthen. Oft dreht sich mein Magen um, ich nehm' zwei Imodium.

Weil das an den Nerven zerrt, schluck' ich Baldrian Dispert.

Hab' ne leichte Diabetes, doch mit Insulin, da geht es.

 

Die Erkältung bin ich leid - ich nehm' nachts Wick MediNait.

Bleib' ich trotzdem Bettenwälzer nehm' ich noch zwei Alka-Seltzer.

Dass ich abends gern was trink', ist egal - dank GranuFink. Aber sonst gesund!

 

Denn beim winzigsten Befund werfe ich mir kunterbunt meine Pillen in den Schlund. Herpes ist für mich 'n Klacks, denn ich hab' ja Zovirax.

 

Allergien sind auch im Spiel - nicht mehr lang, dank Fenistil.

Die Verstopfung ist egal, habe ja Laxoberal. Nehme Lemocin für'n Hals, gegen Sodbrenn'n Bullrichsalz.

 

Ich hab' selten echte Schmerzen dank der Kraft der Doppelherzen; fühl' mich meistens pudelwohl wegen Paracetamol. Weil ich, seit ich nich' mehr rauche, nur noch Nicorette brauche, nehm' ich kaum noch Morphium, nur mal abends Valium.

 

Ist mein Leben mal zu Ende falte ich getrost die Hände, weil ich meine Seele meinem Schöpfer anempfehle.

 

Die körperlichen Überreste gehen dann - das ist das Beste - mit 'nem freundlichen Vermerk gleich zurück ans BAYER-Werk!

 

(Netzfund)

 

Humor & Lachen ☆ Ich bin, wie ich bin !

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸.ღ

          Ich bin, wie ich bin, die einen kennen

mich, die andern können mich! Ich wurde als Tochter meiner Eltern auf den Tag genau an meinem Geburtstag geboren.

 

Kurze 6 Jahre später kam ich in die Schule und wurde bereits mit 18 Jahren volljährig. Ich kann lesen und schreiben, und zwar von links nach rechts.

 

Mein Tag hat 24 Stunden, von denen jede einzelne exakt ...60 Minuten und die Minute exakt 60 Sekunden hat!

 

Ich bin von weitem sehr entfernt.

 

Beim Schlafen mach ich die Augen zu. Während viele nicht schlafen können, wenn sie Kaffee getrunken haben, ist es bei mir genau anders herum - wenn ich schlafe, kann ich keinen Kaffee trinken.

 

Ich bin ehrlich und direkt - manchmal zu ehrlich und zu direkt. Taktgefühl ist für die Menschen, die für Sarkasmus nicht geistreich genug sind.

 

 Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen!

 

Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können, denn wer hört nicht gerne Neuigkeiten über sich selbst!

 

Sehr mag ich Menschen mit Rückgrat, mit Ecken und Kanten, die ihre Meinung sagen.

 

Ich lese zwischen den Zeilen und ich schreibe da auch einiges

hin, wenn dafür genügend Platz vorhanden ist.

 

Ich drücke auch mal ein Auge zu... aber oft nur, um besser zu zielen.

 

Außerdem bin ich Optimistin; ich hänge mich bestimmt erst auf, wenn alle Stricke reißen.

 

Desweiteren bin ich völlig chaotisch, dickköpfig, manchmal

etwas launisch, kreativ, freundlich, frech, ruhig, unternehmungslustig, faul und spontan ect. ...kurzum recht wandelbar!

 

UND DAS IST GUT SO, so habe fertig!

 

Humor & Lachen ☆Betrachte das Leben doch mal anders!ツ

 

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯)
(¸☆´ (¸.´´¯`•.¸¸.ღ

Das Leben sollte mit dem Tod beginnen

und nicht andersherum!

 

Stell Dir vor:

 

Du liegst in der Gruft, es ist dunkel und muffig und dann gräbst Du dich dem Licht entgegen.

 

Dort angekommen gehst Du ins Altersheim, es geht Dir von Monat zu Monat besser und wirst dann rausgeschmissen, weil Du zu jung wirst, spielst danach ein paar Jahre Golf bei fetter Rente, kriegst eine goldene Uhr vom Arbeitgeber und fängst gaaaanz laaaaangsam an zu arbeiten.

 

Nachdem Du damit durch bist, geht‘s auf die Uni. Du hast inzwischen genug Geld, um das Studentenleben in Saus und Braus zu genießen, nimmst Drogen, hast nix als Frauen bzw. Männer im Kopf und säufst Dir ständig die Hucke voll.

 

Wenn Du davon so richtig stumpf geworden bist, wird es Zeit für die Schule, die natürlich mit einer einwöchigen Klassenfahrt ins benachbarte Ausland beginnt.

 

In der Schule wirst Du von Jahr zu Jahr blöder, bis Du schließlich auch hier rausfliegst, natürlich mit einer riesigen Tüte voller Süßigkeiten.

 

Danach spielst Du ein paar Jahre im Sandkasten, anschließend dümpelst Du neun Monate in einer Gebärmutter herum und beendest dein Leben als Orgas....! (Rest schreib ich nicht!)

 

(Netzfund)

Humor & Lachen ☆Typisch Norddeutsch!

 

 

Das Norddeutsche Gesetz!

 

Die norddeutsche Nationalflagge ist der Feudel.


Die weißen Tauben sind Möwen.


Für den Norddeutschen zählt alles südlich von Hamburg zum Süden.


Der Norddeutsche differenziert zwischen *Schlickwatt, Mischwatt, Sandwatt und Bringt-dat-Watt*


Der norddeutsche Gruß lautet *Moin!*, denn *Moin-Moin* ist schon Gesabbel.


Die Antwort auf “Moin-Moin” heißt “Moin“


“Moin” bedeutet: “Guten Morgen, guten Tag, Mahlzeit, N’abend, auch hier?, wie geht’s?”


Montags reicht als Antwort auf “Moin” mitunter auch ein einfaches *Fresse!*


Klei mi an’n mors* bedeutet: “LmaA, du mich auch, ist mir egal, mach’ was du willst“.


*Schietwedder* fängt bei Windstärke 12 an.


Regen ist erst, wenn die Heringe auf Augenhöhe vorbei schwimmen.


Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.


Der Wind kommt immer von vorne.

 

Gegenwind formt den Charakter.


Wenn Orkan angesagt ist, dann nennt der Norddeutsche das *büsch'n Wind*


An der Küste regnet es nicht. *Das ist nur feuchte Luft!*


Das norddeutsche *Jo* ist ein vollständiger Satz mit Subjekt, Prädikat und Objekt. Punkt!


*Fischkopp* ist keine Mahlzeit, sondern die Bezeichnung für die
Einheimischen.


Die Liebeserklärung auf Norddeutsch lautet: *Du bist mir nicht ganz unsympathisch.*


Man muss einen Norddeutschen nicht alle sechs Monate an eine noch zu erledigende Tätigkeit erinnern: *Er hat kein Alzheimer, er überlegt noch!*


Bölkstoff* ist Öl für’s Gehirn!


Wenn ein norddeutscher Handwerker *Oha!* sagt, dann lässt es sich meistens noch reparieren. Sagt er dagegen *Ohaua-haua-ha*, dann wird’s richtig teuer.

Ümmer suutje blieven, ja nix överdrievn.


*Der Norddeutsche ist lieber arm, aber er selbst, anstatt reich und austauschbar!*


Nirgends strahlt der Himmel so schön grau wie in Norddeutschland.


Wenn ein *Dat waat watt!* ist kein Entengeschnatter, sondern ein typisch norddeutsches Gespräch.


Der Norddeutsche sagt genauso viel wie Hessen, Rheinländer, Sachsen usw., aber mit wesentlich weniger Worten.


Viele Norddeutsche sprechen mindestens zwei Sprachen: *Einerseits Platt und andererseits fließend ironisch mit sarkastischem Akzent*


Krabbenpulen kann man nicht lernen; das steckt in den Genen!


Der echte Fischkopp kann das Meer riechen, auch im Binnenland und 180 km gegen den Wind.


Immer dann, wenn die Küche ausgefegt worden ist, gibt’s Labskaus!

 

 

Humor & Lachen ☆Typisch Nordfriesisch

Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ`.¸.☆´¯¯)
(¸☆´(¸.´´¯`•.¸¸.ღ Typisch Nordfriesisch!

 

Hier oben sagt man *Moin!*, denn *Moin-Moin* ist schon Gesabbel.


“Moin” bedeutet: “Guten Morgen, guten Tag, Mahlzeit, N’abend, auch hier?, wie geht’s?”


*Klei mi an’n mors* bedeutet: “LmaA, du mich auch, ist mir egal, mach’ was du willst“


*Jo* ist ein vollständiger Satz mit Subjekt, Prädikat und Objekt. Punkt!

 

*Schietwedder* fängt bei Windstärke 12 an.


Regen ist erst, wenn die Heringe auf Augenhöhe vorbeischwimmen.


Sturm ist erst, wenn die Schafe keine Locken mehr haben.


Der Wind kommt immer von vorne.


Gegenwind formt den Charakter.


Wenn Orkan angesagt ist, dann nennt der Nordfriese das *büschn Wind* oder *ist pustig .*

Ümmer suutje blieven, ja nix överdrievn


An der Küste regnet es nicht. *Das ist nur feuchte Luft!*


Liebeserklärung auf Norddeutsch lautet: *Du bist mir nicht ganz unsympatisch.*


Wenn ein nordfriesischer Handwerker *Oha!* sagt, dann lässt es sich meistens noch reparieren. Sagt er dagegen *Ohaua-haua-ha*, dann wird’s richtig teuer.

*Waat dat watt?* *Dat waat watt!* ist kein Entengeschnatter, sondern ein typisches Gespäch.


*Der Nordfriese ist lieber arm, aber er selbst, anstatt reich und austauschbar!*


Nirgends strahlt der Himmel so schön graubunt wie in Nordfriesland


Wenn ein Nordfriese vor Begeisterung total ausrastet, dann äußert sich das in einem gebrummelten *Jo!*


Viele Friesen sprechen mindestens zwei Sprachen: *Einerseits Platt und andererseits fließend Ironisch mit sarkastischem Akzent*

17.10.2016